Bei welchen Beschwerden ist ein Nackenkissen am besten geeignet?

Nackenkissen helfen zur Vorbeugung von Hals- sowie Nackenschmerzen während einer langen Reise. Sie verleihen der steten Sitzhaltung speziell im ungeschützten Bereich der Halswirbelsäule Stabilität und Komfort.

Wer sind die führenden Hersteller?

In aktuellen Tests dominieren vor allem Produkte der Hersteller Izuku, Andar, BCozzy, Sandini, Tempur und Van Beeken.

Wie finde ich raus, welche Schlafposition ich habe?

Eine Aussage hinsichtlich deiner Schlafposition erhältst du ganz einfach von deinem Lebenspartner oder deiner Familie. Mit nur einem Blick während deines Schlafes kann eine Aussage getätigt werden. Dies liegt darin begründet, dass die meisten Menschen über den gesamten Schlaf eine Position bevorzugen. Anderenfalls kannst du auch über einen längeren Zeitraum beobachten, in welcher Stellung du einschläfst beziehungsweise aufwachst.

Wie lässt sich die optimale Höhe für mein Nackenkissen ermitteln?

Das Nackenkissen soll Verspannungen vorbeugen und daher ist die richtige Höhe der Unterstützung besonders relevant. Als Erstes muss auf den Schlaftyp Rücksicht genommen werden. Und auch die Matratze spielt hierbei eine Rolle. Das Einsinken in den Untergrund verändert die tatsächlich benötigte Höhe. Für Seitenschläfer ist eine Höhe von 14-16 Zentimetern ratsam. Rückenschläfer hingegen benötigen lediglich Exemplare mit einer Höhe von 10 Zentimetern. Zudem gesellt sich nun die anatomische Besonderheit des Schläfers. Gerade bei Seitenschläfern zeigen sich bei männlichen Probanden viel breitere Schultern als bei Weiblichen. Diese Höhe muss also entsprechend ausgeglichen werden.

Praxis 1: Bücher mit unterschiedlichen Dicken so stapeln, dass die Wirbelsäule bis zum Nacken gerade bleibt. Zur Messung der Bücherstapelhöhe addierst du nun 2 Zentimeter hinzu.

Praxis 2: Der Proband stellt sich an eine Zimmerwand. Mit einem Maßband wird der Abstand von der Kopfseite bis zu dieser Wand gemessen. Bei einer weichen Matratze werden folgend 3, bei einer harten Matratze 2 Zentimeter hinzuaddiert.

Ist das alles zu kompliziert, stehen auch besondere Nackenkissen parat. Die Verstellbarkeit mittels diverser Schaumstoffplatten gestaltet die Suche nach der optimalen Höhe sicher einfacher.

Was verursacht Nackenschmerzen?

Oft hängt der Halswirbelbereich beim Sitzen oder im Liegen in der Luft – mitunter wird sogar schädlicher Druck auf die einzelnen Wirbel auferlegt. In solchen Fällen versucht das Muskelgewebe für Stabilität zu sorgen. Dies kann bei langer Belastung zu Verspannungen oder mehr führen. Die Lage vor dem Fernseher daheim ist bei vielen Menschen schlecht und wird auf Zeit die Schmerzen fördern.

Warum gibt es so große Preisunterschiede bei Nackenkissen?

Die Preise werden nach Verarbeitung und Materialien konzipiert. Insbesondere die Art der Füllung wirkt sich auf die Preissteigerung aus. Zudem schlagen sich Features wie zusätzliche Taschen, Ohrenstöpsel und ein Transportbeutel auf den Kaufbetrag aus.

Hilft ein Nackenkissen bei Einschlafproblemen?

Ein Nackenkissen kann dafür sorgen, dass die komplette Wirbelsäule entspannt wird. Dies beruhigt in diesem körperlichen Sektor die Betriebsamkeit und den Energieaufwand, weshalb es das Einschlafen fördern kann.

Was ist der Unterschied zwischen einem Nackenkissen und einem Nackenstützkissen?

Nackenkissen beugen potenziellen Nackenschmerzen vor – es kann als Prävention angesehen werden. Ist der Schmerz dagegen bereits existent und bei langer, regelmäßiger Belastung zu einem Alltagsbegleiter geworden, hilft nur noch ein Nackenstützkissen. Es ist die orthopädische Linderungsoption für einen angenehmeren Schlaf.

Wer kann mich bei der Auswahl eines Nackenkissens beraten?

Zum einen liegt der teure Rat ganz nah beim eigenen Hausarzt – ein Orthopäde stellt dafür den Spezialisten schlechthin. Aber auch ein seriöses und professionelles Bettenstudio verfügt über fachkompetente Berater.